Slider

Fett-weg-Spritze: Injektionslipolyse zur Fettreduktion

Durch eine Fett-weg-Spritze (Injektionslipolyse) können kleinere Depots von weichem Fett über chemische Reaktionen aufgelöst werden. Es handelt sich um eine unkomplizierte und kostengünstige Alternative zur Fettabsaugung, die ambulant erfolgt und keine beruflichen Ausfallzeiten zur Folge hat. Das Endergebnis der Behandlung mit einer Fett-weg-Spritze ist erst einige Wochen nach der Injektionslipolyse sichtbar. Sinnvoll ist die Fett-weg-Spritze vor allem für normalgewichtige Personen, die nur an bestimmten Körperstellen über Fettansammlungen klagen.

Fett-weg-Spritze: Nebenwirkungen

Der Körper reagiert mit einer starken Schwellung und Entzündung des Gewebes im Bereich der Injektion, wobei sich der Bereich in der Regel rötet. Beim Abschwellen können blaue Flecke entstehen, die jedoch von selbst wieder verschwinden. In den ersten Tagen nach der Injektionslipolyse sind leichte Schmerzen möglich, die an Muskelkater erinnern.

Nach spätestens zwei Wochen sind die entzündlichen Nebenwirkungen der Fett-weg-Spritze wieder abgeklungen. Die unvermeidlichen Injektionslipolyse -Nebenwirkungen sind ungefährlich und sogar von Vorteil. Denn im Zuge der Bewältigung der Entzündungsreaktion im Fettgewebe strafft sich die Haut, was zu einem schöneren Gesamtergebnis führt.

Anwendungsbereiche der Lipolyse-Behandlung

Spritze gegen Bauchfett oder Doppelkinn wegspritzen: Prinzipiell können sämtliche Körperregionen mit einer Fett-weg-Spritze behandelt werden. Besonders häufig wird die Injektionslipolyse im Bereich der Hüften und Oberschenkel sowie gegen ein Doppelkinn und hängende Wangen angewendet. Auch zum Auflösen von Lipomen (gutartigen Fettgeschwulsten) eignet sich die Fett-weg-Spritze. Ein weiterer Anwendungsbereich der Spritze gegen Fett ist die Korrektur von ungleichmäßiger Fettverteilung nach einer operativen Fettabsaugung.

  • Hüftspeck (Bauch und Rücken)
  • Doppelkinn
  • Hängende Wangen
  • Cellulite
  • Reiterhosen, Oberschenkel
  • Fesseln
  • Pseudo-Gynäkomastie (Männerbrüste)

Die Fett-weg-Spritze ist nicht das Gleiche wie die sogenannte Abnehmspritze, bei der zur Unterstützung der Gewichtsreduktion selbsttätig in wöchentlichen Abständen eine Medikation aus der Diabetes-Forschung verabreicht wird, um das Hungergefühl und die Magenentleerung zu beeinflussen.

Fett-weg-Spritze: Risiken

Kinder, Minderjährige, Schwangere und stillende Mütter dürfen nicht mit einer Fett-weg-Spritze behandelt werden. Ansonsten bestehen keine gefährlichen Risiken bei der Injektionslipolyse. In seltenen Fällen kann es bei sehr starken Schwankungen des Gesamtgewichts zu einem unproportionalen Aussehen der behandelten Stelle kommen.

Fett-weg-Spritze: Kosten

Als unverbindlicher Richtwert für die Kosten einer einmaligen Injektionslipolyse, beispielsweise zum Doppelkinn wegspritzen, können etwa 200 Euro veranschlagt werden. Auch bei mehrfacher Anwendung der Spritze gegen Bauchfett oder andere ausgeprägtere Fettdepots betragen die Injektionslipolyse-Kosten in der Regel unter 1.000 Euro. Da die Fett-weg-Spritze günstig im Vergleich zu einer operativen Fettabsaugung ist, erfreut sie sich großer Beliebtheit. Bei der herkömmlich bekannten Fettabsaugung können allerdings größere Mengen Fett entfernt werden.

0.0 von 5 Sternen. 0 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Jetzt Fachärzte finden

Hier finden Sie spezialisierte Ärzte aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Fachärzte finden
Expertensprechstunde
Roya Martens
Roya Martens über:

Dermatologie

Der Bereich der Dermatologie umfasst neben der Behandlung von Hautproblemen oder Hautveränderungen mittlerweile eine Vielzahl an kosmetischen Behandlungen, wie z.B. Botoxbehandlungen oder Fettwegspritzen. In dieser Expertensprechstunde beantwortet unsere Expertin, Hautärztin Roya Martens aus München, Fragen von Patienten zu verschiedenen Bereichen der "Dermatologie". 

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten