Slider

Colitis ulcerosa: Eine chronisch-entzündliche-Darmerkrankung

Unter Colitis ulcerosa ist eine chronisch-entzündliche-Darmerkrankung zu verstehen, die vom Rektum beginnend und aufsteigend den kompletten Dickdarm (Colon) befallen kann. In Einzelfällen können aber auch Teile des Dünndarms betroffen sein.

Betroffen sind hier zwei Teile der Darmwand, die Mukosa und die Submukosa, die entzündlich verändert werden. Dies hat eine Zerstörung des Darmreliefs und damit eine Beeinträchtigung der Funktion und der Beweglichkeit des Darmes zur Folge. Es kommt zur Bildung sogenannter Ulcerationen (Geschwürbildung) – daher die Namensgebung.

Colitis ulcerosa – Symptome

Symptome einer Colitis ulcerosa sind unter anderem:

  • Vermehrte wässrige Stühle, mit Blut- und/oder Schleimbeimischung
  • Darmkrämpfe
  • Unerklärliche starke Bauchschmerzen
  • Entzündungsanzeichen, wie Fieber und Schüttelfrost
  • Verringerter Appetit
  • Wachstumsstörungen bei Kindern

Sollten Sie eine oder mehrere der oben genannten Anzeichen bei sich feststellen, raten wir zu einer Hausarztkonsultation, der Sie zum Spezialisten überweisen kann. Durch eine Darmspiegelung und eine Probenentnahme kann dann die Verdachtsdiagnose bestätigt werden.

Colitis ulcerosa – Behandlung

Therapieformen einer Colitis ulcerosa–Erkrankung sind neben einer umfangreichen Ernährungsumstellung und einer speziellen Medikation auch ein chirurgischer Eingriff. Die genaue Therapieform kann jedoch – wie nahezu immer in der Medizin – nur individuell und fallbezogen besprochen werden.

5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Zuletzt aktualisiert am: 25.02.2020

Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Ärzte zu "Colitis ulcerosa" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten