Gute Ärzte in Ihrer Nähe
Gute Ärzte in Ihrer Nähe
PlusPatient ist Ihr Ärzteportal von Patienten für Patienten
PlusPatient ist Ihr Ärzteportal von Patienten für Patienten
Gute Ärzte in Ihrer Nähe
PlusPatient
Slider
Experten-Sprechstunde

Zahnimplantate - Knochenaufbau

 Rudolf Konrad

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet ein Experte Fragen von Patienten zum Thema Zahnimplantate - Knochenaufbau

Ja. Lassen Sie bitte durch einen Spezialisten überprüfen, ob ein Knochenaufbau durchgeführt werden kann.
Die Preise für Zahnimplantate bewegen sich im Bereich von 2.000 bis 3.000 € pro Zahnimplantat. Bitte bedenken Sie, dass vor einer Implantation im Oberkiefer häufig ein Knochenaufbau durchgeführt werden muss und dass auf die Zahnimplantate eine Prothesen-Konstruktion gehört, die sehr aufwändig sein kann.

Wenn die parodontalen Vorbehandlungen ordnungsgemäß abgeschlossen sind, dann gibt es durchaus eine gute Chance, dass Sie erfolgreich mit Zahnimplantaten therapiert werden können. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie einen Verträglichkeitstest durchführen lassen.

(Anm. PlusPatient: Dies ist das Thema der Expertensprechstunde von Herrn Dr. Ruegenberg. Wenn Sie Interesse an implantologisch tätigen Zahnärzten haben, die vor der Behandlung Verträglichkeitstests durchführen, so sprechen Sie uns bitte an.)

Der Knochenabbau ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden. Er beträgt ca. 0,1 bis 1 mm pro Jahr.
Bei der zahnärztlichen Beratung vor dem Setzen der Zahnimplantate wird der geübte Behandler mit Ihnen die Computersimulation direkt am PC besprechen. Dazu muss er die Software beherrschen.
Wundschmerzen, im Bereich des Operationsgebietes, sollten innerhalb von drei Tagen nach der Implantation abgeklungen sein.
Das ist so nicht richtig. Die Erfolgsraten bei Zahnimplantaten liegen bei über 95%. Knochenaufbau-Maßnahmen haben genau den Zweck, dass man danach Patienten mit Zahnimplantaten versorgen kann.
Geht nicht, gibts nicht! Speziell im Unterkiefer lassen sich in der Front in der Regel immer Zahnimplantate setzen. Im Seitenzahnbereich kann man nach neuesten Methoden in jedem Fall so viel Knochen aufbauen, dass die Prothese festsitzend verankert werden kann.
Dies ist das klassische Einsatzgebiet rekonstruktiver Chirurgie. Bei sorgfältiger Durchführung von Knochenaufbau-Maßnahmen, evtl. verbunden mit einer Schleimhaut-Transplantation, ist die Situation soweit wieder hergestellt, dass eine Zahnimplantat-Versorgung ohne ästhetische Einbußen möglich ist.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wider und nicht die der Betreiber von www.pluspatient.de


Zahnarzt
Rudolf Konrad, M.Sc.

Eingehende Prophylaxe & ästhetische Zahnheilkunde


Profil von Zahnarzt Rudolf Konrad, M.Sc. ansehen
 Rudolf Konrad

0.0 von 5 Sternen. 0 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Das Ärzteportal von Patienten für Patienten