Pluspatient - das Ärzteportal von Patienten für Patienten

Pluspatient - das Ärzteportal von Patienten für Patienten

PlusPatient Finde uns
auf Facebook

facebook.com/PlusPatient

Expertensprechstunde:

Günstige Zahnimplantate

Der Zahnarzt Dr. Alexander Herdt aus Lörrach beantwortet uns im Rahmen dieser Expertensprechstunde Fragen von Patienten.

 

> zum Experten-Profil von Dr. Alexander Herdt

Ich benötige eine komplett neue Unterkieferprothese. Einige Meinungen sowie Heil- und Kostenpläne habe ich bereits eingeholt. Die Kosten variieren jedoch zwischen 2000 und 7500 €. Wie kommt dieser Unterschied zustande?

Für die Art Ihrer Behandlung gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten, was auch den enormen Preisunterschied erklärt. So können Sie zum Beispiel bei der Weiterverwendung ihrer alten Prothese auf Basis von Lokatoren oder der Verwendung von konfektionierten Zahnimplantaten Geld einsparen. Eine andere Möglichkeit ist die individuelle Wahl der Zahnimplantate, hierbei ist jedoch die Menge der benötigten Zahnimplantate und der Hersteller ausschlaggebend für den Kostenaufwand.

Wie setzen sich die Kosten für ein Zahnimplantat zusammen?

Die Kosten für ein Zahnimplantat setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Sie hängen von dem Aufwand und der Schwierigkeit der Operation, den verwendeten Materialen, sowie den mehr oder weniger umfangreichen prothetischen Leistungen ab.

Je nach Zustand der Zähne und des Kiefers ist in einigen Fällen vielleicht sogar ein Knochenaufbau nötig, der die Kosten in die Höhe treibt.

Ich bin gesetzlich versichert, bekommt man Zuschüsse von der Krankenkasse?

Seit 2005 gibt es für gesetzlich versicherte Patienten einen Festzuschuss, der jedoch befundabhängig ist und meistens nur die Regelversorgung abdeckt. Dennoch kann dieser Zuschuss die Kosten und den Eigenanteil an der Behandlung ein wenig reduzieren.

Ratsam ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung, um eine kostengünstigere Behandlung zu gewährleisten.

Besteht die Möglichkeit Geld einzusparen und trotzdem ein hochwertiges Zahnimplantat zu bekommen?

Man kann in verschiedenen Bereichen Geld einsparen. Zum einem bei der Wahl des Zahnarztes, sowie bei der Wahl eines preiswerteren Implantatsystems und zum anderen bei der Anfertigung des Zahnersatzes, der auf das Zahnimplantat aufgeschraubt wird. Mit „günstigen Zahnimplantaten“ sind nicht minderwertige Zahnimplantate gemeint, somit besteht auf jeden Fall die Möglichkeit ein gutes Zahnimplantat zu bekommen und trotzdem Geld zu sparen.

Bei der Wahl des Zahnarztes sparen, wie kann man das verstehen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um bei der Wahl des Zahnarztes Geld zu sparen.

  • Zahnarzt im Ausland: In den Medien werden immer öfter Zahnärzte aus dem Ausland angepriesen. Hierbei könnten jedoch die Garantie/Gewährleistung Ihrer Behandlung sowie die Reaktionsgeschwindigkeit im Falle eines Notfalls problematisch werden. In der Regel ist es nicht möglich, bei einem Schadenfall einen Zahnarzt in Ihrer Nähe zu finde, der sich Ihrem Problem annimmt. Der Grund dafür ist, dass er in solch einem Fall die Haftung für das Zahnimplantat übernehmen müsste.
  • Implantologen in der Anfangsphase: In solchen Situationen ist es durchaus vorstellbar, dass die Behandlung kostengünstiger angeboten wird. Wenn man als Patient Vertrauen zu seinem Behandler fassen kann, dieser über eine ausreichende Ausbildung verfügt und kein allzu schwerer Implantationsfall vorliegt, ist dies eine gute Gelegenheit Geld, einzusparen.
  • Zahnärzte mit niedriger Kostenstruktur: Praxen an teuren Standorten geben die Kostenstrukturen oftmals an ihre Patienten weiter. Das heißt, Implantologen an kostengünstigen Praxisstandorten können meist günstigere Preise für Zahnimplantate anbieten.

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, die Angebote sowie Heil- und Kostenpläne verschiedener Zahnärzte und Standorte miteinander zu vergleichen.

Welches Implantatsystem ist zu empfehlen, um insgesamt günstige Zahnimplantate zu bekommen?

In Deutschland gibt es eine Reihe guter und günstiger Zahnimplantate, beispielsweise Volksimplantate, Champions-Implantate, sowie Zahnimplantate der Firma Ratiodental. All diese Zahnimplantate sind qualitativ gut und meist für unter 100 € zu haben.

Auch wir können unseren Patienten günstige Zahnimplantate mit unserem praxiseigenen Edelweiss-Implantat anbieten.

Wie muss ich den Zahnersatz auswählen, um die Kosten niedrig zu halten?

In der Zahnersatzfertigung ist das meiste Ersparnispotenzial zu sehen, denn der Großteil der Kosten entsteht hier. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, um die Kosten niedrig zu halten:

  • Die richtige Wahl des Materials
  • Kostensenkung durch geringe Lohnkosten

Im hochwertigen Bereich wird immer mehr auf metallfreies Material gesetzt. Wenn man aber dazu bereit ist auf andere Materialen wie z.B. Edelstahl auszuweichen, dann steigen die Ersparnismöglichkeiten. Hierzu muss man jedoch sagen, dass die Metallversorgung nicht ganz unbedenklich ist.

Sie haben aber auch durchaus die Möglichkeit, Ihren Zahnersatz in einem Labor mit niedrigen Lohnkosten herstellen zu lassen. Dies ist in einem Labor im Ausland sowie einem praxiseigenen Labor möglich. Einige gewerbliche Dentallabore in Deutschland orientieren sich ebenfalls an Auslandspreisen.

Im Ausland herrschen zwar generell niedrigere Lohnkosten als in Deutschland, jedoch können auch Zahnärzte mit einem eigenen Praxis-Labor günstige Zahnimplantate anbieten, da Sie die Lohnkosten selbständig festlegen.

Handelt es sich allerdings um aufwendige Implantationsfälle oder schwierige Ausgangssituationen, bei denen z.B. ein Knochenaufbau notwendig ist, kann man eine gute und ästhetische Lösung nur von Speziallaboren erwarten.

Mehr Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema günstige Zahnimplantate oder zu unserem Experten, Herrn Dr. Alexander Herdt aus Lörrach finden Sie hier:

> zum Experten-Profil von Dr. Alexander Herdt

> zur Praxis-Hompage

Übermittlung Ihrer Stimme...

Bewertungen: 4.4 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Zurück zur Übersicht